Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die Grundeinstellungen

Mit einem Doppelklick auf den C4 Konfigurationsknoten /clarc/Software/clarc Xtract oder /clarc/Software/clarc Xtract/Basics wird der XTRACT Dialog zur Konfiguration der Grundeinstellungen geöffnet.

Der Dialog kann ebenfalls über den entsprechenden Schnellzugriffs-Button (Konfiguration), Enter oder das Kontext-Menü geöffnet werden.

ParameterBeschreibung

Basics

Log levelDer vom Server zu verwendende Log-Level.
Create log fileLogdatei erzeugen - ja/nein.
Process intervalVerarbeitungs-Prüf-Intervall in Sekunden. Das System prüft ob, Dokumente in der Queue zur Verarbeitung anstehen. Im Normalfall erfolgt die Verarbeitung unmittelbar.
Process retriesFehlgeschlagene Verarbeitungen werden maximal mit dem hier eingetragenen Wert versucht zu wiederholen.

Security

Allow external requestsErlaubt HTTP Anfragen welche nicht vom lokalen System kommen. Wichtig z.B. für das API Szenario.
Use trusted IP listEs werden nur HTTP Anfragen von Systemen akzeptiert welche in der Liste der vertrauenswürdigen IP-Adressen aufgeführt sind.
Trusted IP ListListe der vertrauenswürdigen IP-Adressen. Siehe "Use trusted IP list". Die Adressen werden mit "," getrennt aufgeführt.

Weitere Einstellungen

/clarc/Software/clarc xtract daemon/Basics
Parameter
Datentyp
Beschreibung
BlobPathUCS2STROptional einstellbarer Blob-Pfad, abweichend zum lokalen Standard. Wird vor allem in einem verteilten Verarbeitungs-Cluster benötigt.
DistributorModeBOOLEAN

Bei True läuft die Instanz 0 im "Verteilermodus" - sprich es werden selbst keine Extraktionen durchgeführt, lediglich Jobs an die jeweiligen Instanzen verteilt.

MaxProcessTime

INTEGERMaximale Verarbeitungszeit für ein Dokument. Standard ist 36000000ms (10 Std.)
MaxParallelXtractionsINTEGERMaximale Anzahl an parallelen Verarbeitungen welche über den Webservice ausgeführt werden. Standard ist <NumberOfProcessors>.
OCRCacheBOOLEANMit dieser Option können die OCR Daten zwischengespeichert werden. Die OCR Daten werden in einer XML Datei unter <clarc>\data\xtract\ gespeichert.
OCRCacheDurationINTEGERDiese Option ist standardmäßig auf 14400 Minuten eingestellt. Alle Dateien die älter sind als dieser Wert werden periodisch aus dem Cache Verzeichnis gelöscht. Bei OCRCacheDuration = 0 wird der Cache nicht reorganisiert.
OCRCachePathUCS2STRAbweichender Pfad für den OCR Cache.
ReorgIntervalINTEGERDefiniert den Intervall in dem verschiedene Reorganisation durchgeführt werden. Unter anderem der OCR Cache. Die Einstellung ist in Sekunden und im Standard auf 3600 (1 Std.) eingestellt.
QueueStackSizeINTEGERDefiniert die Größe der internen Verarbeitungsqueue. Im Zuge von Priorisierungsthemen, kann diese minimiert werden.
ProcessIntervalINTEGERDefiniert den Intervall in Sekunden in dem die interne Queue aufgefüllt und geprüft wird. Standard wert ist 10 Sekunden. Bei einer kleinen internen Queue-Größe muss dieser Wert ggf. verringert werden.
ResetProcessStateTimeINTEGERNach dieser Zeit, in Sekunden, werden Queue-Einträge zurückgesetzt. Z.B. falls diese auf dem Status "Processing" hängen geblieben sind. Siehe dazu auch die Option MaxProcessTime. Standard ist 1440 (ein Tag).

Aktivierung

Die vorgenommenen Änderungen werden über den C4 Button "Refresh Services" übernommen.